Essential Oils Food Werbung

Vegane Schokolade mit ätherischen Ölen selbst gemacht

14. Oktober 2020
vegane-schokolade

Puh, mein Bauch ist knallvoll. Ich habe heute so viel selbst gemachte Schokolade verputzt wie das ganze Jahr nicht. Im Herbst komme ich immer in Bastellaune. Nicht, dass ich darin ungeheuerlich gut wäre, aber sobald es ums Basteln mit Lebensmitteln geht, kann ich mich sehr wohl sehen lassen.

Heute habe ich endlich wieder mal vegane Schokolade mit ätherischen Ölen gezaubert. Der Grund dafür war das Schokoladenset von dōTERRA, das heute ankam (leider schon ausverkauft). Meine Kinder bekamen heute also schon zum Frühstück Schokolade zum Probieren und sie waren begeistert, was schon etwas heißen soll.

Vegane Schokolade könnt ihr blitzschnell selber machen, das ist keine große Kunst. Ihr könnt herrlich kreativ werden. Ich habe heute viele verschiedene Varianten gemacht. Dünne Bruchschokolade, Pralinen und Schokoladentafeln. Damit ihr wisst, wie leicht es ist, gibt es hier einmal das Rezept.

Kinderleicht vegane Schokolade selber machen

Es macht so viel Spaß, Schokolade selbst zu machen. Ich kann euch nur raten, eine Schürze anzuziehen, denn es passiert recht flink, dass man schnell aussieht wie ein Schokoladenweihnachtsmann.

60 g Kakaobutter

30-40 g ungesüßtes, hochwertiges Schokoladenpulver

2 Esslöffel Reissirup

1 Esslöffel weißes Mandelmus (oder anderes Nussmus)

2-3 Tropfen ätherische Öle, ich nutze nur die von dōTERRA, die sind von höchster Qualität und absolut rein! Ätherische Öle, die ich gern für vegane Schokolade nutze:

Peppermint

Lemon

Lime

Wild Orange

Lavender

On Guard

Die Kakaobutter erwärmen. Ich gebe dafür eine die Kakaobutter in meine Wasserbad Schmelzschale und dann in einen Topf mit Wasser. Ich erwärme nur auf niedriger Temperatur. Gebe dann das Mandelmus und den Reissirup dazu. Wenn alles schön geschmolzen ist, gebe ich den Inhalt in eine Schüssel und rühre mit einem Schneebesen gewissenhaft die Schokolade in die Flüssigkeit. Wenn alles schön verrührt ist und keine Klümpchen mehr da sind, gebe ich mein ätherisches Öl hinzu. Ich nutze immer nur ein Öl.

Den Inhalt dann in eine Schokoladenform geben oder ein Backpapier auslegen und dünn die Schokolade draufgeben. Ich streue auch gern ein paar Nüsse auf die dünne Schokolade oder Blüten. Am Ende kann diese dünne Schokolade dann in Stücke gebrochen werden. Immer ein hübsches Geschenk, gerade wenn jetzt die Weihnachtszeit naht. Ich gebe meine Schokolade immer in den Kühlschrank, weil ich recht ungeduldig bin und sie schnell naschen möchte. Ihr könnt sie aber auch an einem kühlen Platz erhärten lassen.

Bei den ätherischen Ölen denkt immer “weniger ist mehr”. Lieber nur 2-3 Tropfen hinzugeben.

Viel Freude beim Ausprobieren!

xxx Madhavi

 

In diesem Artikel findet ihr *Affliliate Links. Wenn ihr darüber etwas kauft, erhalte ich eine winzige Provision, die mich unterstützt, meine Arbeit weiterhin kostenlos anbieten zu können. Danke. 

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 28 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter

    Leave a Reply