Explore

Column

Column

Madhavi & das Leben // Welcher Tag ist heute?

31. März 2020
madhavi-guemoes

Ich stand gestern über eine Stunde bei der Post in der Schlange. Draußen. Es war bitterkalt. Zeitweilig schneite es sogar. Moment, war das gestern? Ich komme mit den Tagen ganz durcheinander. Jedenfalls war ich war froh, eine Mütze auf dem Schädel zu haben. Die Schlange ging bis zum Mariendorfer Damm, was schon ein ganz schönes Stück ist. Während ich in der Reihe stand, beobachtete ich meine Gedanken. Ich…

Column

Madhavi & das Leben // Ich bekomme ein Baby

25. Februar 2020
madhavi-guemoes

Wer mir auf Instagram folgt, hat sich die letzten Wochen sicherlich gedacht, was turnt Madhavi schon wieder so viel in der Weltgeschichte herum. Ich auch. Manche haben mir sogar geschrieben, ob ich mich von meinem Mann getrennt habe. Dicht gefolgt von “wer kümmert sich eigentlich um deine Kinder?”. Da musste ich herzlich lachen. Nein, nein, bei uns ist alles fein. Ich arbeite einfach viel und das Reisen gehört…

Column

Madhavi & das Leben // Worauf warten wir?

3. Februar 2020
madhavi-guemoes

Ich blicke aus meinem Fenster und sehe den ersten Sonnenstrahl in diesem Jahr. Egal, wo ich mich aufhielt im Januar: Regen. Grau. Nass. Aber ich möchte nicht über das Wetter klagen, ich freue mich nur gerade wild über diesen kurzen Lichtblick am Himmel, der jetzt auch schon wieder fort ist. Wie schade. Mein Jahr begann stürmisch, denn als der iranische Kommandeur Qassem Soleimani getötet wurde, befand ich mich gerade…

Column

Madhavi & das Leben // Ich bin raus aus der Nummer

16. Dezember 2019
madhavi-guemoes-kolumne-dezember

Ich habe dieses Jahr beschlossen, in der Weihnachtszeit mal so richtig abzutauchen. Pause. Nichts tun. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich Weihnachten und zwischen den Tagen immer geschuftet. Die letzten Jahre habe ich entweder ein Buch zu dieser Zeit geschrieben, Beratungen gegeben oder ein Programm angeboten. Dieses Jahr nicht. Ich bin raus aus der Nummer. Weihnachten wird bei mir folgendermaßen aussehen: gemütliche Klamotten umschmeißen, meditieren, dösen, Yoga,…

Column

Madhavi & das Leben // Über Brüste, Freiheit und Selbstbestimmung

9. Dezember 2019
madhavi-guemoes

Letzte Woche teilte mir meine Teenager-Tochter mit leicht strengem Blick mit, dass sie es angebracht fände, wenn ich einen BH tragen würde. Mir fiel die Kinnlade runter und musste lachen, denn es erinnerte mich an eine Situation, die ich vor über 20 Jahren mit meiner Mutter erlebte. Sie war gerade 40 Jahre alt geworden, und wir waren auf dem Weg zu einem Geburtstagsessen. Meine Mutter war hochschwanger. Es…

Column

Madhavi und das Leben // Alles wird gut, einfach nur anders

1. Dezember 2019
madhavi-guemoes-kolumne-dezember

Könnt ihr euch vorstellen, dass es nur noch vier Wochen sind bis zum neuen Jahr? Je älter ich werde, desto rasanter verfliegt die Zeit. Mir ist ganz duselig von dieser Geschwindigkeit, aber sage ich das nicht jedes Jahr? Bestimmt.  Ich stecke gerade in einer Phase der Loslösung fest. Ach, was erzähle ich da, ich stecke natürlich nicht fest, ich trippel völlig verwirrt darin herum.  Wer mich kennt, weiß…

Column Podcast

Madhavi & das Leben // Über Scheu, Lärm und Ego-Firlefanz

25. November 2019
madhavi-und-das-leben_kolumne

Es ist wieder Zeit für meine Kolumne. Ab jetzt kommt sie wieder wöchentlich, versprochen. Die letzten Wochen habe ich in meinem Zimmer gehockt, mich geerdet, jeglichen Lärm von außen vermieden und mir Zeit genommen, nachzudenken. Ich habe gern meine Ruhe, bin sehr gern nur mit mir zusammen und lebe in einer Art selbstgebauten Höhle. Ich bin extrem scheu, sehr verletzlich, was man wahrscheinlich gar nicht vermutet, denn ich…

Column

Madhavi & das Leben // Nackt am Strand tummeln ist nicht mein Ding

25. Juni 2019
kolumne-madhavi-guemoes

Gestern schrieb mir meine Freundin, dass sie gerade auf dem Weg zum Schwimmen sei, sich dann im Spiegel erblickte und nicht mehr losziehen konnte, weil sie der Anblick total abturnte. Es folgte ein Gespräch per WhatsApp, wirklich unterhaltsam, was mich aber auch zum Nachdenken brachte. Ich stehe überhaupt nicht nicht auf Tage über 25 Grad. Und schon gar nicht auf Tummeln am Strand mit vielen fremden Menschen, die…

Column

Madhavi & das Leben // Ich schaue ab jetzt respektvoller hin

5. April 2019
madhavi-guemoes

Ich habe heute ausgesprochen gute Laune. Der Frühling ist in Berlin eingekehrt. Gefühlt scheint sich das ganze Leben wieder auf den Straßen abzuspielen, oh, wie ich das liebe.  Berlin ist einfach eine unglaublich dufte Stadt. Vor allem im Frühling. Außerdem ist heute mein Geburtstag. 43. Knapp vor 50. Nun gut, nicht ganz. Gestern musste ich ein Formular ausfüllen, in dem ich nach meiner Postleitzahl gefragt wurde. Wisst ihr…

Column

Madhavi & das Leben // Weg da, das ist mein Platz!

17. Februar 2019
madhavi-guemoes-kolumne-achtsamkeit

Neulich, in einer Yogastunde, ich habe gerade hübsch ordentlich meine Yogamatte ausgerollt und mich hingesetzt, watschelt eine Frau auf mich zu, und verscheucht mich von meinem Platz. Dort würde sie immer liegen, das war schon immer so. Mit einer Selbstverständlichkeit, dass ich gar nicht anders kann, als automatisch zu gehorchen. Sprachlos verkneife ich mir einen Streit und schleppe meinen Yogakrams ans andere Ende des Yogastudios. Irgendwie liebe ich…

Column

Madhavi & das Leben // Manchmal lohnt es sich nicht, sich aufzuregen

16. Januar 2019
madhavi-guemoes

Es gibt Tage, da wundere ich mich ununterbrochen. Manchmal klappt mir auch die Kinnlade bis zu den Kniescheiben runter. So wie heute. Schon nach einem verkorksten Morgen bin ich der Meinung, dass ich den Tag lieber unter meiner Bettdecke verbringen sollte. Was ich dann aber nicht tue, schließlich lasse ich mich nicht von ein paar doofen Ereignissen in die Irre führen. Der Tag muss schließlich elegant weitergeführt werden.…

Column

Madhavi & das Leben // Und plötzlich ist es zu spät

17. November 2018
madhavi-guemoes

Ich sitze in der Berliner U-Bahn. Sie müffelt wie immer nach abgestandenem Rauch und kaltem Schweiß. Ich habe mich noch immer nicht daran gewöhnt, weshalb ich auch immer eine Flasche Pfefferminzöl in meiner Tasche habe. Das verreibe ich mir emsig zwischen meinen Handflächen und versuche, somit die Fahrt halbwegs zu überleben.  Gegenüber sitzt mir ein etwa 11-jähriger Junge, der gerade mit einer Horde Schulkindern den Zug in Beschlag nimmt.…